11. September 2014 ejpadmin 0Comment

Sobald du dir sagst, es fehlt dir etwas dann mangelt es dir an etwas.
Genauso wenn dir jemand fehlt.
In dem Moment, wo wir uns in die Mangelsituation begeben, produzieren wir negative Impulse
in unsere Umwelt. Die Umgebung genauso die Menschen werden es spüren und reagieren
Das Fatale ist, dass wir wiederum negative Ereignisse anziehen.
Was tun ?
Ich definiere es – ich benenne es anders.
Ich sage mir „ich freue mich auf „.
Statt dass mir jemand oder eine Situation fehlt, freue ich mich auf die Person oder auf eine Situation.
Hier haben wir uns also selbst Freude erzeugt. Die Situation ist im ersten Blick dieselbe.
Unsere Seele, ja unseres Unterbewusstsein nehmen es anders wahr.
Mit dem Satz der Freude „ich freue mich auf die Person“ oder „ich freue mich auf die Situation“ reagiert
der Verstand anders.
Ab dem Zeitpunkt produzieren wir positive Signale in unsere Umwelt.
Dann werden auch positive Ereignisse angezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *